Merivan`s Blick in die Propheties des Nostradamus

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Abonnieren



* Themen
     Preface
     I. Centurie
     II. Centurie

* Links
     Hauptseite
     Blog-Forum
     Nos-Bibliothek
     Nos-Links






I. Centurie, Vers 40 bis 49

I.40
Der falsche Trompetenschall täuscht den Irrsinn vor,
In Byzanz veranlasst er eine Verfassungsänderung.
Ausscheidendes Ägypten,
will damit nichts gemein haben.

I.41
Die umlagerte Stadt wird des nachts erstürmt,
wenige entfliehen, nicht weit vom Meer kommt es
zu einem Konflikt,
Freudenmädchen, wird bei der Rückkehr der Söhne fehlen,
Gift und Briefe versteckt in der Wäsche.

I.42
Am 10. des April in gotischer Zeitrechnung,
wird das Feuer, welches üble Leute in diabolischer
Übereinkunft neu entflammten, wieder gelöscht,
diese suchten die Gebeine von Amant und Pselin.

I.43
Bevor die Veränderung des Empires vonstatten geht,
ereignet sich etwas sehr Wunderbares,
die Gegend bebt, die Porphyrsäule erscheint
und wird auf den Nußfelsen gelegt.

I.44
Alsbald werden erneut Opfer zur Regel werden,
wer dagegen handelt, erfährt das Martyrium:
es wird weder Mönche, noch Äbte und auch keine
Novizen mehr geben,
der Honig wird viel teurer werden als das Wachs.

I.45
Der Sektenspalter bringt große Qualen demjenigen,
der ihn verrät,
Bestien im Theater, dressiert für das Szenenspiel,
durch antike Sitte erreicht der Erfinder Ansehen,
Durch die Sekten konfuse Welt und Spaltung.

I.46
Ganz nahe bei Aux, bei Lestore und Mirande,
großes Feuer des Himmels in drei Nächten herabfällt:
der Vorgang wird Bestürzung auslösen und wunder-
sam erscheinen,
unmittelbar kurz darauf wird die Erde beben.

I.47
Die Gespräche vom Genfer See geraten zum Ärgernis,
aus Tagen werden Wochen und Monate und Jahre -
am Ende scheitert alles,
die Magistrate verdammen ihre nichtsnutzigen Gesetze.

I.48
Zwanzig Jahre der Regentschaft des Mondes sind vorübergegangen,
wenn zum Anfang des 7. Jahrtausends ein anderer die Monarchie beginnt:
dann wenn die Sonne ihre dunklen Tage hat,
wird sich meine Prophezeiung erfüllen und überleben.

I.49
Auch sehr lange vor diesen Ereignissen
werden die aus dem Orient getragen von den Kräften des Mondes:
um das Jahr 1700 große Eroberungen schaffen,
dabei fast die komplette nördliche Gegend unterwerfen.

 

 

 

 

1.7.11 21:20
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung